Im Kiefernforste

"Ein Fremdling trat in meine Wohnung.
Ich reichte ihm die Hand;
Er setzte sich an meinen Herd und hielt
Die Stirne in den Händen
Und frug: Hast du der Ochsen viel?
Und seine Füße waren voll von Staub. -
Ich habe nicht gefragt: Von welchem Dorf bist du?
Er hatte seinen Sack zu mir dahingesetzt,
Und dieser Sack enthielt blos einen Stein."
(Der Rhapsode der Dimbovitza.)

weiterlesen =>

Data News

Separatvotum über die Reichsverfassung.

Posted by Admin on Mai 12, 2008
Filed under Uncategorized | Comments (12)

Inzwischen war wiederum von Weimar aus der Vorschlag an alle thüringischen Regierungen ergangen, die zur Ausführung der Deutschen Grundrechte erforderlichen Gesetze mit einem Ausschuß aller thüringischen Stände zur Bewirkung einer gleichmäßigen Fassung zu vereinbaren. Der Landtag nahm außerdem das Gesetz zur Umgestaltung der Verwaltungsbehörden an, welches am 1. Octbr. zur Ausführung kam und einen einfacheren Geschäftsgang herstellte; ferner das über Bildung der Geschwornengerichte, die von den Ausschüssen der thüringischen Kammern berathene Gemeindeordnung und sprach sich für Aufhebung des bevorzugten Gerichtsstandes aus, erklärte die Rechtsbeständigkeit der Grundrechte auch nach Auflösung der Reichsgewalt, beschloß bei der Berathung über die Revision des. Staatsgrundgesetzes vom 5. Mai 1816, hinsichtlich des neuen Wahlgesetzes, daß dasselbe als integriren der Theil in das Staatsgrundgesetz aufzunehmen sei. […]

Read more…

Dresdner Striezelmarkt.

Posted by Admin on Mai 12, 2008
Filed under Uncategorized | Comments (12)

Zu den ältesten deutschen Weihnachtsmärkte gehört der seit 1434 im Advent auf dem Altmarkt in Dresden veranstaltete Dresdner Striezelmarkt. 2010 fand der 576. Striezelmarkt statt. Ergänzt wird der Dresdner Striezelmarkt durch die in der Nähe gelegenen Weihnachtsmärkte auf der Prager Straße, der Hauptstraße sowie von den benachbarten Weihnachtsmärkten "Advent auf dem Neumarkt" vor der Frauenkirche und dem mittelalterlichen Weihnachtsmarkt im Stallhof. Der sächsische Kurfürst Friedrich II. erteilte im Jahr 1434 das Privileg für den Dresdner Striezelmarkt. Ursprünglich ein eintägiger Fleischmarkt. Im 16. Jahrhundert kamen immer mehr Handwerker und Händler aus benachbarten Ortschaften, dem Erzgebirge, der Oberlausitz und aus Böhmen zum Dresdner Striezelmarkt. Nach 1700 wurde die Marktdauer verlängert. So zählte der Dresdner Striezelmarkt neben dem Nürnberger Christkindlesmarkt oder dem Frankfurter Christkindchesmarkt zu den bedeutendsten deutschen Weihnachtsmärkten. Der Name Striezelmarkt leitet sich vom, im Mittelhochdeutschen Strutzel oder Striezel genannten Dresdner Stollen ab. Da der erste Striezelmarkt im Jahr 1434 stattfand und im Jahr 2010 der 576. Markt abgehalten wurde, lässt das den Schluss zu, dass der Striezelmarkt an einem Jahr nicht stattgefunden haben muss. Wann dieses Jahr war, oder ob es einen anderen Grund für die Differenz in der Zählung der Märkte gibt, ist bisher nicht bekannt. Christkind leicht erklärt - Weihnachtsstimmung ist im Advent in Leoben garantiert. Ihnen soll das Warten auf das Christkind mit Weihnachtsgeschichten verkürzt werden. Von 27. Die Eröffnung der Eiskrippe findet am 28. November 2015 um 18 Uhr im Landhaushof statt. November bis 23. Dezember 2015 hat das Weihnachtsdorf am Leobener Hauptplatz wieder täglich geöffnet und bietet den Besuchern ein abwechslungsreiches und stimmungsvolles Angebot. Viel Aufregendes gibt es für die Jüngsten. So gibt es ein echtes Christkindlpostamt, eine Christkindlbackstube und das ?echte? Leobener Christkind sorgt in der Adventstadt Leoben bei Jung und Alt für richtige Stimmung und leuchtende Augen. Natürlich darf das leibliche Wohl nicht zu kurz kommen. Weihnachtliche Vorfreude vermitteln, ganz wie?s früher einmal war. Ein Höhepunkt wird sicherlich wieder das Riesenrad sein, das in über 30 Meter Höhe über den ganzen Markt einen herrlichen Ausblick bietet. Sie packen nicht Gold und Tücher aus; Die bringen sie lieber ins Vorderhaus. Ein tägliches, stimmungsvolles Rahmenprogramm auf der Bühne im Weihnachtsdorf, ein Weihnachts-Express, mit dem man gratis durch die Adventstadt fahren kann, eine tolle Weihnachtsbeleuchtung in der Innenstadt, und zahlreiche Aktivitäten und Aktionen für alle Altersgruppen, vermitteln eine einzigartige Weihnachtsstimmung. Veranstaltungshöhepunkte wie die Barbarafeierlichkeiten, die Entsendung der Nikoläuse, Krampustreiben, Märchenwanderung, Weihnachtsschwimmen in der Mur mit der Freiwilligen Feuerwehr und dem Christkind runden das Angebot noch ab. Hochwertiges Kunsthandwerk, weihnachtliche Gaumenfreuden, wärmende Getränke und viele Anregungen für das ideale Weihnachtsgeschenk erhält man bei den vielen, dekorativen Hütten im Weihnachtsdorf. […]

Read more…

Ausflugsziele Dresden und Umgebung.

Posted by Admin on Mai 12, 2008
Filed under Uncategorized | Comments (12)

Schöne Ausflugsziele in Dresden und Umgebung, Semperoper Dresden - die Sächsische Staatsoper in Dresden, Frauenkirche Dresden. Baumeister Gottfried Semper errichtete 1838 bis 1841 das königliches Hoftheater, ein zweites Gebäude erbaute 1871 bis 1878 sein ältester Sohn Manfred Semper am Theaterplatz, die Semperoper mit prachtvolle Innenausstattung und einer bronzenen Pantherquadriga von Johannes Schilling mit Dionysos und Ariadne über dem Portal. […]

Read more…